WH Tours - English  

AREQUIPA

Das Departement Arequipa  ist eine Region im südlichen Peru mit einer Fläche von 63.345,39 km². Die Hauptstadt ist Arequipa mit 844.407 Einwohner (2012). Die UNESCO erklärte 2000 das Stadtzentrum von Arequipa zum Weltkulturerbe.

Arequipa liegt auf 2.330 m Höhe.  Beherrscht wird die Stadt durch die Vulkane in der nahen Umgebung, den 5822 m hohen kegelförmigen Misti, den 6057 m hohen Chachani und den kleineren und entfernteren Picchu Picchu.

Nicht weit von Arequipa liegen auch die Schluchten des Cotahuasi- und des Colca Cañon, die mit bis zu 3000 m Höhenunterschied mit zu den tiefsten der Welt zählen.

Die Herkunft des Beinamens „die weiße Stadt“, mit dem sich Arequipa schmückt, bezieht sich wahrscheinlich nicht auf das weiße Sillar-Gestein vulkanischen Ursprungs, mit dem viele der alten historischen Gebäude im Zentrum Arequipas erbaut wurden, sondern eher auf die hellere Hautfarbe der einstmals im Stadtzentrum lebenden spanischstämmigen Bewohner, die es den Einheimischen verboten, in der Innenstadt zu leben.

Die Küste des Pazifik liegt nur 75 km Luftlinie entfernt und beschert der Stadt das ganze Jahr über ein mildes und sonniges Klima. Die Küste ist teilweise felsig und unnahbar, teilweise auch durch badegerechte Sandstrände gekennzeichnet. Einige wenige Flüsse strömen in tiefen Tälern von den Anden herunter zum Pazifik und ermöglichen eine Bewässerungslandwirtschaft. Das Landesinnere ist im Allgemeinen sehr trocken und steigt allmählich an bis zur majestätischen Vulkankette (Cordillera Volcánica), deren höchster Gipfel der eisbedeckte Coropuna mit 6.425 Metern ist. Hinter der Vulkankette beginnt sich langsam der Altiplano auszubreiten, die weitläufige Hochebene, welche hier noch durch einige weitere Gebirgszüge unterteilt wird.

Die ältesten Spuren menschlicher Besiedlung, die bislang in der Umgebung Arequipas gefunden wurden, datiert man auf die Zeit zwischen 8000 v. Chr. und 6000 v. Chr. Über 400 archäologische Orte wurden bis heute registriert, darunter befinden sich die Höhlenzeichnungen in Sumbay und Pampa Colorado.

Ab etwa 1250 brachten die Inkas die Gegend um Arequipa unter ihren Einfluss, bis 1537 der spanische Konquistador Diego de Almagro el Viejo die Umgebung eroberte und Garcí Manuel de Carbajal am 15. August 1540 die Stadt Villa de Nuestra Señora de la Asunción del Valle Hermoso de Arequipa als spanische Residenz gründete, später kurz Arequipa genannt.

WH TOURS

AGB | Impressum

Adresse: Av. Mariscal Castilla 560, Dpto. 102, Chorrillos, Lima - Peru

Telefon: 0051-1-2510368 Handy: 0051-959940854
info@whtours.com   whelmbrecht@gmail.com
www.whtours.com

Visits 116836

WH TOURS  Alle Rechte vorbehalten