Willkommen im Traumland Peru

Allen Liebhabern von Archäologie, Geschichte, Kultur und Natur bietet der peruanische Norden, der noch nicht so überlaufen ist wie der Süden, spektakuläre Sehenswürdigkeiten. Einige der bedeutendsten und erstaunlichsten Präinka-Zivilisationen – die Kulturen der Moche, Lambayeque, Chimu und Chachapoyas – liessen sich an der Küste und im Hochland des Nordens zwischen dem 1. und 15. Jahrhundert nieder und erreichten eine bewundernswerte Meisterschaft und Perfektion auf den Gebieten der Architektur, Bewässerungstechnik, Landwirtschaft, Metallverarbeitung, Keramik, Wandmalerei und –friese.

In der Nähe der drittgrössten Stadt Perus, Trujillo, werden Sie Chan Chan besichtigen, die grösste aus Lehmziegeln gebaute Stadt der Welt und ehemalige Hauptstadt des Chimureiches. Nur 3 Stunden weiter im Norden wurde im Jahr 1987 im Departement Lambayeque das berühmte Grab des Mocheherrschers von Sipán mit dem bedeutendsten im 20. Jahrhundert auf dem amerikanischen Kontinent gefundenen Goldschatz entdeckt. Alle in diesem und anderen Gräbern entdeckten Gold-, Silber und Keramikmeisterwerke sind im ausgezeichneten Museum der Königsgräber ausgestellt. Eine weitere wichtige archäologische Ausgrabungsstätte in der Nähe von Chiclayo ist Túcume mit seinen 26 Pyramiden der Lambayeque-Kultur. Darunter befindet sich die "Huaca larga", das grösste Adobe-Bauwerk der Welt. Auch Kuelap, als "Machu Picchu des Nordens" bekannt, mit seiner beindruckenden Festung der Chachapoyas-Kultur im Amazonas-Departement, sollte man auf jeden Fall einen Besuch abstatten, bevor es zu bekannt wird.

Nordperu bietet eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften mit toller Flora und Fauna innerhalb seiner 3 geographischen Zonen. Von der Küste mit seinen Wüsten, fruchtbaren Tälern, endlosen Stränden und Trockenwäldern, über malerische Hochlandszenarien in Cajamarca und Nebelwäldern in Chachapoyas, wo es auch den 3. höchsten Wasserfall der Welt gibt, hinunter in den üppigen Amazonasdschungel bei Tarapoto mit einer Fülle an Pflanzen und Tieren.

Während Ihres Besuchs im peruanischen Norden werden Sie auch herrliche Bauwerke des spanischen Kolonialerbes und ausserordentliche Beispiele lebendiger peruanischer Kultur kennenlernen. Trujillo,  die sogenannte "Hauptstadt des ewigen Frühlings"  mit seinem wunderschönen Hauptplatz, umgeben von prächtigen Kolonialkirchen und –Patrizierhäusern, ist auch die Heimat der weltberühmten "Paso-Pferde" und des farbenfrohen Marineratanzfestivals. In Cajamarca, wo der letzte Inka-Herrscher Atahualpa gefangen genommen und exekutiert wurde, kann man schöne Kolonialarchitektur und Folklorevorstellungen zur Karnevalszeit  bewundern, während es im Departement von Piura eine Fülle ausgezeichneter Exemplare der bekannten Chulucanas-Keramik auf den Märkten  zu kaufen gibt. Und "last but not least" besitzt Nordperu auch eine exquisite Küche, vor allem Fisch und Meeresfrüchte und jedes Departement bietet stolz seine typischen  regionalen Leckerbissen an.

Seit 2014 bietet WH TOURS auch Reisen nach SÜDPERU an, wo sich u.a. die weltbekannten UNESCO-Weltkulturerbestätten Machu Picchu und Cusco oder die Nasca-Linien befinden. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, eine Kombinationstour Nord-Süd zu buchen, welche Sie auch nach Ihren Wünschen selber zusammenstellen können.

 

WH TOURS
Adresse: Av. Mariscal Castilla 560, Dpto. 102, Chorrillos, Lima - Peru

Telefon: 0051-1-2510368 Handy: 0051-959940854
info@whtours.com   whelmbrecht@yahoo.com
www.whtours.com

Visits 97352

WH TOURS  Alle Rechte vorbehalten